Kredit mit Schufa Kredit ohne Schufa

Verfahren zur Beantragung eines Kredits

Ist die Entscheidung für eine Kreditaufnahme gefallen, weil ein Finanzbedarf besteht, der über die bestehenden Ersparnisse hinaus geht, dann müssen zuerst die Konditionen verschiedener Banken und Kreditinstitute verglichen werden. Dabei sind nicht nur die Höhe der Zinsen, sondern auch sämtliche Nebenkosten, die mit der Aufnahme des Kredits verbunden sind, zu beachten. Es kann darüber hinaus wichtig sein, ob im Fall einer vorzeitigen Kreditrückzahlung zusätzliche Kosten wie zum Beispiel Vorfälligkeitsentschädigungen anfallen oder ob die Kreditlaufzeit durch größere Einzahlungen kostenfrei verringert werden kann.

Nach der Auswahl des günstigsten Angebots erfolgt der Kreditantrag bei der ausgewählten Bank. Die Beantragung erfolgt immer schriftlich, entweder direkt in der Bankfiliale oder im Falle einer Direktbank per Post. Kreditanträge an Direktbanken werden üblicherweise im Wege des Post-Ident-Verfahrens versendet, bei dem die Identitätsüberprüfung, die bei niedergelassenen Banken in der Bankfiliale stattfindet, von Postmitarbeitern übernommen wird. Die Unterlagen für dieses Verfahren werden dem Antragsteller zusammen mit dem Antragsformular übersandt. Das Post-Ident- Verfahren ist unkompliziert, es muss lediglich bei der Abgabe des verschlossenen Briefumschlages in der Postfiliale der Personalausweis vorgelegt und im Beisein eines Postmitarbeiters eine Unterschrift geleistet werden.

Der Kreditantrag ist vollständig und wahrheitsgemäß auszufüllen. Dabei müssen alle Personendaten des Antragstellers angegeben werden sowie die Höhe seines regelmäßigen Einkommens und der monatlichen Ausgaben. Ferner müssen Angaben über bereits bestehende Kreditverpflichtungen in den Kreditantrag eingetragen werden. Angaben über Höhe und Laufzeit des Kredits müssen ebenfalls in den Kreditantrag eingetragen werden.

Es sollte besonders auf die im Antrag angegebenen Vertragsbedingungen geachtet werden. Wichtig ist, dass die gewünschten Klauseln über eine vorzeitige Rückzahlung oder Veränderung der Laufzeit mit dem ursprünglichen Angebot übereinstimmen.

Zusammen mit dem Kreditantrag sind der Personalausweis, im Falle der Direktbank in Form einer Fotokopie, und die letzten zwei oder drei Gehaltsabrechnungen vorzulegen. Manche Kreditinstitute verlangen darüber hinaus die Vorlage der Kontoauszüge, aus denen die letzten Gehaltseingänge zu entnehmen sind. Diese Unterlagen sind immer im Original vorzulegen und werden nach erfolgter Bonitätsprüfung wieder ausgehändigt. Der Kreditantrag und die darin enthaltene Schufa-Klausel müssen vom Antragsteller unterschrieben werden. Er versichert mit seiner Unterschrift die Vollständigkeit und Richtigkeit seiner Angaben.

Mit der Abgabe eines Kreditantrags ist noch kein wirksames Rechtsgeschäft zustande gekommen, der Antrag ist also noch unverbindlich. Dem Antragsteller steht ein 14tägiges Widerrufsrecht zu, sofern nicht innerhalb dieser Frist bereits im beiderseitigen Einverständnis die Auszahlung des Kredits erfolgt.